Renate Reichenberger - Apothekerin

Braucht man wirklich Vitalstoffe, die unsere Ernährung ergänzen, um gesund zu bleiben?

Selbstverständlich ist eine vollwertige, abwechslungsreiche Ernährung die Basis von Gesundheit.

Oft können Sie in der Presse lesen, eine abwechslungsreiche Ernährung enthält genügend Nährstoffe. Das stimmt sicher, wenn man über Kohlehydrate, Eiweisse und Fette spricht, die Makronährstoffe. Leider sind die Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente (die essentiellen Mikronährstoffe) in unserer Nahrung in den letzten Jahrzehnten deutlich weniger geworden. Gründe dafür sind die Ernte von Gemüse und Obst in unreifem Zustand, lange Lagerzeiten und lange Transportwege. Böden sind oft ausgelaugt, und das lässt sich für den Laien im Einzelfall kaum nachvollziehen.

Und wer schafft es schon, die empfohlenen 7-9 Portionen (an frischem) Obst und Gemüse am Tag im Berufs- und Familien-Alltag zu sich zu nehmen? Dazu kommt oft noch der Konsum von stark verarbeiteten oder Fertig-Gerichten, die im Normalfall arm an Vitalstoffen sind. Das sieht man oft schon an der Färbung: Je bunter und frischer es auf dem Teller aussieht, je natürlicher das Essen, desto besser für die Gesundheit!

Meine persönliche Erfahrung:

2011 machte ich das erste Mal überraschend positive Erfahrungen mit natürlichen Vitalstoffen, die mir empfohlen wurden. Bis dahin war ich mir nicht im Klaren darüber, ob man so etwas benötigt, mir ging es ja gut. Trotzdem verbesserten sich in der Folge mehr darüber lesen…

Seitdem ist die Vitalstoffversorgung eine wichtige Säule (auch) in meiner Praxis geworden. Die Orthomolekolare Medizin setzt Mikronährstoffe (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien) auch therapeutisch ein.

Nahrungsergänzungen ergänzen die Ernährung mit den Stoffen, die nicht mehr in unserem Essen in ausreichender Menge enthalten sind, die wir für einen optimalen Stoffwechsel täglich zuführen müssen.

Ich empfehle:

Achten Sie beim Kauf von Nahrungsergänzung auf größtmögliche Reinheit und qualitativ hochwertigste Inhaltsstoffe! Suchen Sie sich einen Hersteller, der ein Kaltherstellungsverfahren verwendet, sodass bei der Produktion keine wertvollen Bestandteile verloren gehen. Profitieren Sie von Synergie (Verstärkung der positiven Effekte durch Kombination bestimmter Nährstoffe, die sich gegenseitig unterstützen) sowie möglichst naturnaher Zusammensetzung der Produkte (Enzyme und sekundäre Pflanzenstoffe wie sie in der Natur enthalten sind, z.B. mit der Phytozyme-Basis).

Falls Sie auf der Suche nach einer Empfehlung sind: Gerne können Sie von meinen Erfahrungen profitieren. Für ein kostenloses Infogespräch (Dauer ca. 15-30 min.) bzgl. einer optimalen Vitalstoffversorgung zur Gesunderhaltung und dem Auffüllen Ihrer Zellen schreiben Sie mich hier an.

Bei gesundheitlichen Problemen können Sie in der Praxis hier für eine Behandlung anfragen

Was Sie selbst tun können:

Gönnen Sie sich ein Jahr Vitalstoffversorgung:

Frühestens nach drei bis sechs Monaten entscheiden Sie, wie Sie weitermachen…solange dauert es in der Regel, bis sich die Zellen wieder aufgefüllt haben!

Ein Konzept zur Planung Ihrer kontinuierlichen Verbesserung der Gesundheit durch bessere Vitalstoffversorgung können Sie sich kostenfrei als pdf herunterladen:

(M)ein Jahr für mich.

Ich empfehle:

Beginnen Sie zunächst mit der Darmreinigung (siehe pdf)! Mit einem einfach umsetzbaren Konzept reinigen Sie in vier Wochen sanft die Darmschleimhaut von älteren Ablagerungen und Parasiten, entlasten die Entgiftungsorgane und bewirken eine bessere Aufnahme der Nährstoffe. Welche Produkte Sie dazu benötigen und eine detaillierte Anleitung sende ich Ihne gerne gratis auf Anfrage zu.

Danach nehmen Sie mindestens drei bis sechs Monate eine vernünftige Grundversorgung in guter Dosierung ein und beobachten, was sich verändert. Solange dauert es nämlich in der Regel, bis die Zellen wieder aufgefüllt sind.

Wer sehr schnell eine Verbesserung spüren möchte, seine Zellen entlasten/entgiften will und daneben auch noch ein paar Kilos verlieren, wählt die Stoffwechselumstellung als Kur. Bei dieser folgen Sie 2x drei Wochen einem genauen Einnahme- und Ernährungsplan, keine Sorge, Sie müssen nicht hungern oder extra Sport machen. Das kann ein “Turbo-Einstieg” sein für eine gute Versorgung des Körpers. In-etwa-Preise der Nahrungsergänzungen (die Sie selbst bestellen können) pro Monat finden Sie ebenfalls in der pdf (M)ein Jahr für mich. Die Verbesserung des “biologischen Alters”, sowie die Veränderung der Fettmenge durch die Kur kann auf Anfrage mit der Stoffwechselwaage dokumentiert werden. Dabei motiviert eine Messung vor Beginn, und eine danach, um den Fortschritt durch die Stoffwechselumstellung sehen zu können, meine Kunden besonders. Sie erhalten die Unterlagen zur Stoffwechselumstellungskur nach einer (telefonischen) Beratung, denn mir ist es wichtig, meine Kunden gut zu betreuen! Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir.

Nehmen Sie die Mikronährstoffergänzung (Basisversorgung) weiter, um langfristig gesund und leistungsfähig zu bleiben!

Sie benötigen keine Nahrungsergänzung, wenn Sie es schaffen, 7-9 Portionen aus frisch geerntetem Obst und Gemüse und Kräutern täglich zu sich zu nehmen, schonend verarbeitet und ohne “Pflanzenschutzmittel” (ein harmloser Name für Pestizide).